Demenz

Hierbei liegt der Schwerpunkt zunächst in der Diagnostik, so muss ein dementielles Syndrom auf Basis anderer zum Teil gut behandelbarer Erkrankungen ausgeschlossen werden.

 

Das Basisprogramm liegt weiterhin auf einer ausführlichen Eigen-, Fremd- und Familienanamnese, einer Medikamentenanamnese sowie einer neurologischen und psychiatrischen Untersuchung, die durch entsprechende neuropsychologische Testuntersuchungen vervollständigt wird. Weiterhin gehört dazu die Ableitung eines EEG’s, Gefäßuntersuchungen, sowie gewisse Blutuntersuchungen.

 

Von diesen Untersuchungen leitet sich dann die Therapie ab.