Antworten auf häufig gestellte Fragen

Bei welchen Beschwerden bin ich in Ihrer Praxis richtig?

Wir helfen Ihnen u. a. bei Kopfschmerzen, Durchblutungsstörungen, Rückenschmerzen, Sehstörungen, Schlafstörungen, Ängsten und depressiven Beschwerden. Zudem sind wir bei Problemen im Berufsbereich (z. B. Burn-Out-Syndrom bzw. Erschöpfungsdepression) sowie bei Abhängigkeiten für Sie da. Darüber hinaus erstellen wir verkehrsmedizinische Gutachten für Sie.

 

Was ist ein Neurologe, was ist ein Psychiater, was ein Nervenarzt?
Die Tätigkeit eines Nervenarztes umfasst sowohl das neurologische wie das psychiatrische Gebiet.

 

Welche Methoden wenden Sie an und wie wirken diese?
Das Spektrum unserer Methoden ist so groß, so dass wir bei unterschiedlichsten Beschwerden helfen können. Es umfasst diagnostische Methoden, medikamentöse Therapien sowie die Gesprächstherapie und tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie. Darüber hinaus stellen wir eine suchtmedizinische Grundversorgung sicher und behandeln Abhängigkeitsprobleme.

 

Wie schnell kann ich in der Regel einen Termin bekommen?
In der Regel innerhalb von 1-2 Tagen.

 

Wie viel Wartezeit muss ich einkalkulieren?
In seltenen Fällen bis zu 20 Minuten, in der Regel deutlich kürzer.

 

Was ist zu tun, wenn ich einen Termin nicht wahrnehmen kann?
Bitte rufen Sie möglichst schnell an und sagen Sie den Termin ab, vielen Dank!

 

Was tun Sie, um die Abläufe und Qualität Ihrer Praxis zu optimieren?
Wir planen für jeden Patienten mehr als ausreichend Zeit ein, versuchen auch die Diagnostik, wenn es geht, möglichst so zu straffen, dass der Patient Sicherheit über die Ursache seiner Beschwerden bekommt. Wenn sich daran eine Behandlung anschließt, kommt es natürlich zu weiteren Terminen.

 

Welche Art von Gutachten erstellen Sie?
Wir sind auf die Erstellung von verkehrsmedizinischen Gutachten spezialisiert.