ausleitende und umstimmende Verfahren

Hierunter ist eine "Entgiftungskur" zu verstehen, die mit sogenannten Adaptogenen (pflanzlichen Substanzen) in Form von Infusionen durchgeführt wird.

 

Adaptogene sind pflanzliche Substanzen, die dem Organismus helfen sollen, besser mit Belastungen fertig zu werden, sich an Stress-Situationen zu adaptieren, um ihn gegenüber "Stressoren" widerstandsfähiger zu machen. Sie sollen den Körper in die Lage versetzen, sich gegen störende und krankmachende Einflüsse von außen besser zu schützen oder sich auch auf entsprechende Belastungen, ob physicher oder psychischer Art besser einzustellen.

 

Adaptogene beruhigen bei Stress ohne ein Tranquilizer zu sein und sie regen bei mentaler und/oder physischer Erschöpfung an. Im Prinzip handelt es sich um eine Unterstützung und Stärkung der Widerstandskräfte des Körpers, hierbei ist die Art der Störung von untergeordneter Bedeutung, da es um eine Normalisierung geht.

 

Eingesetzt wird dieser Behandlung u. a. zur Stärkung des Immunsystems, wobei man diese Behandlung mit der Eigenbluttherapie und der mikrobiologischen Thereapie gut kombinieren kann.

 

Ziel der Behandlung ist eine Besserung der Belastbarkeit, eine Erhöhung der körperlichen Leistung, eine Besserung des Koordinationsvermögens, eine Erhöhung der Gedächtnisleistung und Konzentration, eine Steigerung der geistigen und körperlichen Aktivität. Sie wirkt roborierend und modulierend auf das Immunsystem.